Von Anfang an - ein Leben lang

Für wen? Ab wann? Wie oft?


Wer sollte vorbeugen?

Jeder!!!
Vom kleinsten Kleinkind bis zum ältesten Menschen, egal ob
alles perfekt gesund erscheint oder nicht im besten Zustand ist.
Die einen beugen vor, um eine Munderkrankung zu vermeiden,
die anderen strengen sich an, um eine zu beseitigen.

Wann sollte die Prophylaxe begonnen werden?

So früh wie möglich!!!
Für jeden Patienten gibt es die für sein Alter und seine besondere Situation angemessene prophylaktische Betreuung. Schon vor der Geburt ist eine Beratung werdender Eltern über Möglichkeiten und Gefahren für das noch ungeborene Kind möglich (siehe: Schwangeren-Prophylaxe)

Wie oft sollte Prophylaxe betrieben werden?

Persönliche Vorbeugung!!!
Der Abstand der Prophylaxesitzungen und der professionellen Zahnreinigung (PZR) richtet sich nach Ihren individuellen Gegebenheiten.

Entscheidende Faktoren für die Pflegeintervalle sind insbesondere

  • Ihr individuelles Karies- und Parodontitisrisiko
  • Umfang und Schweregrad zahnmedizinischer Behandlungsmaßnahmen
  • Investitionssicherung vorhandenen Zahnersatzes
  • Die Qualität Ihrer häuslichen Mundhygiene
  • Ihr persönlicher Ästhetik-Anspruch

Die Abfolge und Wiederkehr (Recall) der Behandlungstermine und -methoden sind demzufolge im professionellen Präventions-Programm "maßgeschneidert", dürfen nach neuesten Erkenntnissen ein Zeitintervall von 3 bis höchstens 4 Monaten aber nicht überschreiten!

Ihre Zähne tun viel für Sie, aber nur dann, wenn Sie alles für Ihre Zähne tun

Professionelle Zahnreinigung

Von Anfang an – ein Leben lang. Gesunde Zähne und Implantate. Mehr »