Die reife Lösung

Spezielle Sofort-Lösungen


Früher durften Implantate in der Einheilphase überhaupt nicht belastet werden. Das bedeutete – im Oberkiefer – letztlich mehrere Monate lang „Nulldiät“. Günstigstenfalls konnte 1–2 Monate nach dem Einpflanzen eine weichbleibend unterfütterte, herausnehmbare Prothese eingesetzt werden.

Heute gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie die Zahnlücke dank modernster High-Tech-Implantologie mit festsitzenden Zähnen geschlossen werden kann.
Und das noch am selben Tag, an dem die Zähne gezogen werden.
Auch beim gänzlich zahnlosen Patienten sind diese Sofort-Lösungen heute möglich.

Sofortversorgungen auf Implantaten sind allerdings nicht die Regel, sondern die Ausnahme. Es ist in den meisten Fällen technisch gar
nicht möglich, eine individuelle und qualitativ hochwertige, ästheti-
sche und funktionelle Versorgung ohne Anproben sofort einzusetzen.
Einige Werbekampagnen propagieren ein Sofortbelastungskonzept für festsitzenden Implantatersatz, welches wissenschaftlich sehr umstritten ist. Sie sollten deshalb ernsthaft abwägen, ob Sie bei der Investition in Ihre Lebensqualität willens sind, ein erhöhtes Risiko zu akzeptieren. Denn auch hier bestätigt sich oftmals die Lebensweisheit: "Gut Ding will Weile haben".

Die indizierte Sofortversorgung der Implantate mit zementierten, festsitzenden Provisorien oder die Sofortbelastung von Implantaten mit herausnehmbaren Prothesen gewährleisten, dass Sie vom ersten Tag an gesellschaftsfähig oder gar wieder geschäftsfähig sind.

Sofortversorgungen auf Implantaten sind allerdings nicht die Regel, sondern die Ausnahme. Es ist in den meisten Fällen technisch gar nicht möglich, eine individuelle und qualitativ hochwertige, ästhetische und funktionelle Versorgung ohne Anproben sofort einzusetzen. Einige Werbekampagnen propagieren ein Sofortbelastungskonzept für festsitzenden Implantatersatz, welches wissenschaftlich sehr umstritten ist. Sie sollten deshalb ernsthaft abwägen, ob Sie bei der Investition in Ihre Lebensqualität willens sind, ein erhöhtes Risiko zu akzeptieren. Denn auch hier bestätigt sich oftmals die Lebensweisheit: „Gut Ding will Weile haben“.  

Kaukomfort und Lebenslust von Anfang an