Zu wenig Knochen? Aufbau möglich

Knochenersatz für schwierige Fälle


Unter Umständen ist an der Position, an der das Implantat
gesetzt werden muss, nicht ausreichend Knochen vorhanden.
Dann müssen wir Ihren Knochen wieder herstellen, aufbauen (Augmentation genannt).

Unser Lösungsspektrum für Sie:

Einpflanzung von Knochenspänen

Kleinere Defizite werden mit Knochenspänen aus dem Implantat-
bett aufgefüllt.
Bei ZahnKonzept werden diese Knochenspäne hierfür sehr
schonend mittels modernster Piezo-Ultraschall-Technologie von
der Knochenoberfläche gewonnen.

Knochenersatz

In einigen Fällen werden auch Knochenersatzmaterialien
ergänzend eingesetzt. Dieses wirkt Raum erhaltend und
stabilisiert das entstandene Blutkoagulum. Innerhalb weniger Wochen erfolgt die Revitalisierung des Defektes.
Die feine, poröse Struktur des Knochenersatzmaterials dient
dabei als Leitschiene für die aus dem umgebenden Knochen-
gewebe einsprossenden Blutgefäße und für die einwachsenden Knochenvorläuferzellen. Der Knochenersatz dient dem noch
jungen Knochen als Basis für langfristige Stabilität. Der Prozess
hin zu ausdifferenziertem, reifem Knochen ist nach 6 Monaten
abgeschlossen. Das Knochenersatzmaterial wird bis dahin wieder
vollständig abgebaut.

Membranen

Um den Anwachsungsprozess des Knochens zu sichern, muss verhindert werden, dass schneller wachsende Zellen der Schleimhaut den neuen, sehr viel langsamer reifenden Knochen besiedeln. Eine spezielle Sperrfolie, die Augmentations-Membran, trennt den nachwachsenden Knochen von
den äußeren Geweben. Ihre eigenen Knochenzellen reifen ungestört wie unter einem schützenden Schirm    belastbarer Knochen entsteht. Diese resorbierbare Barriere-Membran wird nach etwa 3 Monaten enzymatisch wieder vollständig abgebaut.
 

Implantate im Video

Knochenaufbau





 

 

 

 

 

 

 

 

 

Implantate im Video, Lateraler Knochenaufbau
 

 

Kaukomfort und Lebenslust

Knochenaufbau

Piezo-Ultraschall-Technologie. Modernste Knochenrekonstruktionen für Ihre neuen, festen Zähne. Mehr »