Implantate setzen Maßstäbe

Wie wird ein Implantat gesetzt?


Schmerzfrei zu Ihren neuen Zähnen!

Vorweg gesagt: eine Implantation ist völlig schmerzfrei, denn sie wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt! Diese lokale
Betäubung kennen Sie von Ihren bisherigen zahnärztlichen Behandlungen.

Für Ihren Komfort bieten wir Ihnen insbesondere die Möglichkeit
der Narkosebehandlung, besonders auch dann, wenn mehrere Implantate gleichzeitig gesetzt werden oder durch zusätzliche chirurgische Techniken fehlender Knochen wieder aufgebaut wird.

„Einschlafen – andere arbeiten lassen – wieder aufwachen“:
Größtmögliche Sicherheit, Schmerzfreiheit, keine unangenehmen
Geräusche – Kurz: für Sie kein Streß!

Daher berichten fast alle Patienten nach dem Implantieren, dass sie
weniger Beschwerden hatten als erwartet – etwa vergleichbar mit dem unkomplizierten Entfernen eines Zahnes.

Da fast immer im gesunden, sterilen Gewebe operiert wird und modernes computernavigiertes Vorgehen zum Setzen eines Implantates zum Schutz Ihres Knochens minimalinvasiv und somit extrem schonend ist, heilen die winzigen Wunden nach dem Implantieren sehr schnell ab, Schwellungen sind sehr selten.

Relativ kleiner Eingriff – große Wirkung

Narkose

Einschlafen – andere arbeiten lassen – aufwachen. Vergessen Sie alles, was Ihnen lästig ist. Mehr »